Lasten auf die Räder
Foto: © Pedalpower

Beschaffung – Modellauswahl, Mieten, Leasen oder Kaufen?

Aus der betrieblichen Potenzialanalyse ergibt sich, welche Lastenradtypen (einspurig oder mehrspurig, mögliche Zuladung) für Ihre Fahrten und Transporte geeignet sind. Konkrete Modelle finden Sie in unserer Marktübersicht. Besprechen Sie mit den Herstellern oder Händlern die passende Gestaltung der Aufbauten zum Lastentransport, die richtige Zusatzausstattung (z.B. Bremsen, pannensicher Reifen etc.), die Akkukapazität und Belange des Arbeitsschutzes.

Zu einer guten Beratung gehört unbedingt auch das ausführliche Testfahren unter realistischen Einsatzbedingungen (z.B. mit maximaler Zuladung und Steigung und Test der Reichweite). Dabei sollten die unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen und Wünsche Ihrer Angestellten berücksichtigt werden. Wichtig ist zudem, ob ein Fahrzeug nur von einer oder mehreren Personen genutzt werden soll. Im ersten Fall kann das Rad genau passend ausgelegt werden im zweiten sollte das Rad mit wenigen Handgriffen auf unterschiedliche Köpergrößen anpassbar sein. 

Achten Sie auch darauf, ob ein Anbieter auf Geschäftskunden spezialisiert ist und einen entsprechenden Wartungs- und Reparaturservice bietet. Gut aufgestellte Anbieter stellen notfalls ein Reserverad zur Verfügung und erledigen den Austausch oder die Reparatur defekter Räder bundesweit innerhalb weniger Tage.

Leasing bietet sich als  alternativ zum Kauf oder die Finanzierung über eine Bank an, um weniger Kapital zu binden. Viele Hersteller und Händler haben entsprechende eigene Angebote oder kooperieren mit auf Fahrradleasing spezialisierten Unternehmen wie Leaserad. Die Zinsen beim Leasing sind in der Regel höher als bei einer Bankfinanzierung, dafür bietet eine monatliche Leasingrate meistens Vorteile bei der steuerlichen Abschreibuung. 

Hinweise auf einige Fördermöglichkeiten finden Sie in unserem Newsletter 4/2014.