Lasten auf die Räder
Foto: © Aleksander Slota/VCD

Fittes Personal – Fahrspaß und Gesundheit im Job

Fahrradfahren macht Spaß und hält fit. Für immer mehr Menschen ist das Rad deshalb ein fester Bestandteil von Alltag und Freizeit. Gleichzeitig verliert das Auto an gesellschaftlichem Status. Arbeitsplätze, die das Radfahren ermöglichen, gewinnen deshalb an Attraktivität und kommen auch für Personal ohne Fahrerlaubnis in Frage. Seit der Ausweitung der so genannten 1%-Regel auf Fahrräder, können Sie Ihren Angestellten ein Dienstrad zudem auch als Privatfahrzeug zu Verfügung stellen. Das ist auch bei vielen Lastenrad-Typen ein attraktives Angebot.

Mangelnde Bewegung am Arbeitsplatz führt dagegen zu teils erheblichen Gesundheitsproblemen und eingeschränkter Konzentrationsfähigkeit. Verschiedene Studien belegen, dass radfahrende Angestellte sowohl konzentrierter arbeiten, als auch einen geringeren Krankenstand aufweisen. Krankenkassen und Berufsgenossenschaften empfehlen deswegen Fahrradfahren zur betrieblichen Gesundheitsförderung.